Wichtige Utensilien

Backbrett

Ein großes Backbrett als Unterlage zum Kneten, Formen, Schneiden, sofern man das nicht auf dem Küchentisch oder -schrank machen möchte!

Waage

Die wird natürlich unbedingt benötigt, um die Zutaten abwiegen zu können. Ich habe eine Standard-Digital-Waage. Für grammgenaues Abwiegen gibt es auuch noch eine kleine Waage, mit der auch Briefe etc. abgewogen werden können. Habe ich aber nicht.

Backspachtel / Teigspachtel

Backspachteln oder Teigspachteln sind wichtig, um Teig aus der Schüssel zu holen oder den Teig in Teiglinge zu trennen. Außerdem sind sie hilfreich, um den Arbeitsplatz nach dem Backen zu säubern.

Brotbackformen und Töpfe

Es gibt sehr viele verschiedene Formen um Brot darin zu backen. Ich benutze zur Zeit am liebsten meine beiden Römertöpfe. Ausserdem backe gerne kleine Brote, da wir nur ein 2 Personen Haushalt sind. Gerade Vollkornbrote mache ich gerne darin, weil wir davon nicht so viel auf einmal essen. Außerdem habe ich noch diverse Silikon Backformen.

Gärformen / Gärkörbe

Wenn das Brot freigeschoben gebacken werden soll (also ohne Form), wird es in der Regel zuerst zum Gehen in einen Gärkorb gelegt. Hier gibt es zahlreiche unterschiedliche Körbe in verschiedenen Größen aus Holzschliff, Rattan oder Seegras. Nach dem Gehen wird das Brot direkt auf das Backblech gestürzt.

Backpapier oder Dauerbackfolie

So vermeidet man, dass Brote am Backblech kleben bleiben und man hat weniger Arbeit mit dem Saubermachen.

Backzubehör, das nicht ganz so wichtig ist, aber das Backen erleichtert

Bäckerleinen

Bäckerleinen sind spezielle Tücher, die beim Brotbacken verwendet werden. Teig kann beim Gären damit abgedeckt werden. Brötchen und Baguette können in Form gehalten werden. Es gibt Bäckerleinentücher, die beschichtet sind. Sie können gewaschen werden und sind einfach praktisch.

Messer/Skalpell

Um Teiglinge einzuschneiden, benötigt man ein besonders scharfes Messer. Es gibt spezielle skalpellartige Messerchen dafür. Ich habe ein normeles Küchenmesser (sauscharf).

Holzbackrahmen

Für spezielle Brote wie Paderborner oder Kosakenbrot habe ich zwei Holzbackrahmen. Ein Rahmen ist groß, darin kann ich 2 große Brote auf einmal machen. Der zweite hat Unterteilungen, so dass ich 4 kleine oder 2 etwas größere darin backen kann. Das Brot wird durch das Holz besonders aromatisch und bekommt nur oben eine feste Kruste.

Stipprolle

Eine Stipprolle wird benutzt, um die Löcher bei Paderborner, Kommissbrot oder anderen Roggenbroten zu machen.

Aufbewahrung für Mehl und Getreide

Ich habe mir angewöhnt, alle Getreidesorten und Mehle in quadratische Eimer (ca. 2,5 l) umzufüllen, sobald sie geöffnet sind, damit ich nicht irgendwelche Tierchen zu Besuch bekomme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.